Was ist ein Laktatstufentest?

Das optimale Lauftempo lässt sich am genauesten über einen Laktatstufentest ermitteln und über die Herzfrequenz steuern. Aber was genau ist ein Laktatstufentest?

Der Laktatstufentest: Sportinstitute und Kliniken bieten diesen Test für 50 bis 200 € an. Fragen Sie am besten Ihren Arzt, wo Sie den Test in Ihrer Nähe machen können. Der Test findet idealerweise im Freien statt (Feldtest), alternativ können Sie ihn auch auf einem Laufband absolvieren (Systemfehler: kein Luftwiderstand).

Ablauf: In mehreren Stufen von jeweils drei bis sechs oder mehr Minuten Dauer steigern Sie Ihr Lauftempo bis zu Ihrer Belastungsgrenze. Während des Laufens wird Ihr Puls gemessen, am Ende jeder Belastungseinheit entnimmt man Ihrem Ohrläppchen etwas Blut. Der Laktatwert lässt sich über die Blutproben bestimmen.

Laktatwert: Laktat ist das Salz der Milchsäure, die der Körper bei der anaeroben Nutzung von Glukose als Energiequelle bildet. Der Laktatwert gibt Aufschluss über die aktuelle Stoffwechselbelastung während einer bestimmten Laufgeschwindigkeit.

Ergebnis: Sie erhalten für verschiedene Trainingsbereiche Ihre individuellen Plusfrequenzen. So können Sie Ihr Training effektiv und individuell steuern. Je nach Veränderung Ihres Trainingspensums sollten Sie den Test nach einem halben bis einem Jahr wiederholen.

Quelle: Prof. Dr. Thomas Wessinghage

keyboard_arrow_up